posaunenchor-rhoden.de
musik rund um den kirchturm

Willkommen auf unseren Internetseiten !
  um 04:06 am 31.08.16

Unser Posaunenchor ist ein lockerer Zusammenschluß von Leuten im Alter zwischen 11 und 70 Jahren, die alle das Blasen in diesem Chor gelernt haben. Unsere Mitglieder sind daneben auch in anderen Orchestern bzw. Bläsergruppen aktiv. Das Repertoire umfaßt dabei die sogenannte E-Musik, klassische und moderne Kirchenmusik bis zu verschiedensten Formen der U-Musik (Folk, Blues, Jazz, Pop, etc.) Deutschlands und der Welt.




"Wenn ich das in der Höhe hätte, was mir in der Tiefe fehlt, würde ich ne ganz passable Mittellage spielen können ..."

Unsere Termine

09.09. - 15:30

Getränkeausschank Viehmarktsfestzüge - Landstraße 16, Haus Lüdtke

11.09. - 9:15

Viehmarktsgottesdienst - Stadthalle Rhoden

11.09. - 13:00

Getränkeausschank Viehmarktsfestzüge - Landtsraße 16, Haus Lüdtke

30.09. - 19:00

Wie im Film - Dehausen

09.10. - 17:00

Konvent in Rhoden - Gottesdienst - Stadtkirche Rhoden





Posaunenchor-News

Plakat 2016

eingetragen am: 05.06.16

 
 

Fahrt zum Rursee

Posaunenchor Rhoden sammelt Dommusikerfahrung

20 Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores Rhoden absolvierten am vergangenen Wochenende eine Mehrtagesfahrt mit abwechslungsreichem Programm am Rursee und im Dreiländereck. Um den Ansprüchen des „Drei-Generationen-Chores“ gerecht zu werden, absolvierten die Bläser eine Radtour um den 26 Kilometer langen Rursee, einen Besuch im großen Wildpark Schmidt  und vergnügten sich auf einer Sommerrodelbahn.

 

Die Gruppe nahm an einer Stadtführung in Aachen teil, um einiges Wissenswertes über die Stadt, deren Geschichte und der Geschichte Karls des Großen zu erfahren. Geschichten über die Residenz des Herrschers, seine Herrschaft im Karolingerreich sowie einige Kuriositäten über sein Leben wurden den Musikern erläutert.

 

In Lüttich genoss die Reisegruppe das belgische Flair und die architektonische Andersartigkeit der Stadt im Vergleich zu deutschen Städten. Monschau, das kleine Fachwerkidyll kurz vor Aachen genossen die Rhoder bei strahlendem Sonnenschein ebenfalls. Hier konnten die Bläser sowohl einen französischen Markt besuchen als auch die schöne Architektur des Städtchens bestaunen.

 

Musikalische Höhepunkte waren die Dommusiken in Aachen und Lüttich. Die Rhoder Blechbläser hatten Termine für beide Gotteshäuser arrangieren können und erfreuten in beiden Kirchen hunderte Zuhörer mit ihrer Musik. Intraden, Turmstücke gehörten ebenso zum Programm wie Choräle und bekannte Kirchenmelodien. Zur Vorbereitung der beiden Konzerte, die am 10.06. in Ammenhausen und am 02.07. in Rhoden stattfinden, probten die Musiker am Rursee abends.

 

Die gesamte Fahrt wurde von allen Beteiligten als gelungen und wiederholenswert empfunden – das nächste Ziel soll in 2017 Prag sein!

eingetragen am: 31.05.16

 
 

Fahrt zum Rursee

Programm Aachen/Rursee 26.05.-29.05.2016

 

Donnerstag, 26.05.2016

08.00h             Abfahrt vor der Kirche Rhoden

10.00h             Frühstückspause an der Autobahn

12.30h             Ankunft am Ferienpark Rursee, Zimmer beziehen, erste Erkundungen

14.30h             Radtour am Rursee mit E-Bikes um den See

18.00h             Probe in einem der Häuser

20.00h             Abendessen am Rursee, je nach Wetter grillen

 

Freitag, 27.05.2016   

09.30h             Fahrt nach Aachen

10.30h             Geführte Tour durch die Innenstadt, evtl. Musik im Dom oder vor dem Dom,  Freizeit

15.00h             Fahrt zur Sommerrodelbahn nach Monschau

17.00h             Weitefahrt ins historische Monschau – je nach Lust Museumsbesuch oder Besuch des französischen Marktes, Abendessen dort oder am Rursee bzw. an den Appartements

 

Samstag, 28.05.2016

09.30h             Fahrt nach Liège (Lüttich, Belgien) oder Maastricht (Holland)

10.30h             voraussichtlich Musik im Dom, anschließend Erkundung der Innenstadt

14.30h             Rückfahrt zum Rursee – Kanutour oder Schiffstour auf dem See (Bei Regen evtl. Museumsbesuch in Monschau oder in der Umgegend)

Abends            Abendessen am See

 

Sonntag, 29.05.2016

09.30h             Auschecken aus den Häusern,

Fahrt zum Tierpark Schmidt, Nideggen

14.00h             Rückfahrt nach Rhoden

Ca. 18.00h      Ankunft in Rhoden

eingetragen am: 18.05.16

 
 

Orgelkonzert in der Rhoder Kirche

Am Samstag, den 23.04.2016, um 19:00 Uhr, wird unser ehemaliger Mitbläser Martin Honsberg mit einem Konzert in der Rhoder Kirche gastieren.

Wir können uns auf Musik für Orgel und Trompete aus Barock und Romantik freuen.

Martin lernte Orgel in unserer Kirche, an der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte in Schlüchtern und studierte von 2010 bis 2016 Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, mit einem Abschluss als Master of Music. Seit 2015 ist er in der evangelischen Kirchengemeinde Haan als Kantor tätig.

Tobias Heckmann, der Trompeter des Abends, ist ebenfalls Student der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Seit 2012 ist er Mitglied des Jungen Orchesters NRW. Weitere Orchestererfahrung sammelte er bei der Jungen Deutsch-Polnischen Philharmonie und wirkte an Projekten des Jugendensembles für Neue Musik in NRW Studio Musikfabrik im Rahmen der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt und des Beethovenfests Bonn mit.

eingetragen am: 06.04.16

 
 

Bläserworkshop des Kirchenkreises in Rhoden

Posaunenchöre bereiten Kreisposaunenfest vor

Am vergangenen Wochenende besuchten 46 Musiker der Posaunenchöre des Alt-Kirchenkreises der Twiste einen Bläserworkshop, der vom Kreisbeauftragten Oliver Klaus in der Schlossbergschule Rhoden organisiert wurde.

Die musikalischen Leiter, Landesposaunenwart Andreas Jahn  und sein Fortbildungsteam Michael Siegel, Thomas Henze und Henrik Giehler, studierten mit den Bläserinnen und Bläsern Werke von Magdalene Schauß-Flake, Detlef Junker und weiteren zeitgenössischen Komponisten ein, die sowohl beim Landesposaunentag als auch beim Kreisposaunenfest in Helmighausen im Oktober dieses Jahres dargeboten werden sollen. Neben der Erarbeitung neuer Literatur stand ebenso Tonbildung, Ansatzschulung, Atemtechnik und Instrumentenpflege auf dem Programm, so dass der Tag ein „Rundum-Workshop“ war. Die Musiker studierten die jeweiligen Stimmen in Kleingruppen  von 5-15 Personen intensiv  ein. Es gab eine Gruppe für  Trompeten- und Flügelhörner, für Posaunen und Tenorhörner, für Tuba und für Jungbläser.  Bei einer abschließenden gemeinsamen Probe im Gesamtchor wurde  das Erarbeitete zusammengeführt.

Alle Musiker empfanden diesen Workshop als gewinnbringend und sehr effektiv – die Ergebnisse werden im Laufe des Jahres zu hören sein. Die beiden Leiter, Andreas Jahn und Oliver Klaus, waren mit dem Verlauf des Tages zufrieden und werden diesen Workshop auch im kommenden Jahr planen.

eingetragen am: 03.03.16

 
 

mehr ...


Ziel dieser Seiten ist eine Zusammenfassung möglichst vieler Informationen rund um den Posaunenchor. Mitglieder sollen hier jederzeit Nachrichten zu den aktuellen Projekten und Terminen vorfinden; Freunde des Chores oder auch zufällige Besucher können sich hier einen Überblick über die Entwicklung der Posaunenmusik und die Arbeit der Bläser verschaffen.

Wir bemühen uns, im Laufe der Zeit, die hier vorhandenen Informationen zu ergänzen und zu vervollständigen. Für Ihre Anregungen zu den vorhandenen oder vielleicht fehlenden Themenbereichen sind wir jederzeit dankbar.