|  Redaktion | Datenschutz | Impressum | 

Posaunenchor Rhoden

Posaunenchor Rhoden

Musik rund um den Kirchturm

Platt der Woche

Wir wollen hier Vokabeln / Begriffe aus dem Röösken Platt zeigen - jede Woche etwas anderes. Für Anmerkungen, Ergänzungen oder Kritik steht eine Kommentarfunktion am Ende der Seite zur Verfügung. Viel Spaß!

soupen, saup, e sjoppen
Djem sijn Käärel konnte auk soupen, abber hee feel ni out djer Rulle. Soup dik vull un frett dik dikk, un hall dijn Moul van Politik.

Eine hochdeutsche Erklärung:
saufen
Dem sein Kerl konnte auch saufen, aber er fiel nicht aus der Rolle. Sauf dich voll und freß dich dick und halt deinen Mund von Politik. (Redensart, wenn unter Alkoholeinfluß ein Steit eskalieren konnte)

 

Zuletzt hier gesehen:

Schlakkermann, Schlakkermännere (m) | Schlackermann = auf das Schlackerwetter bezogen
Akkermann Schlakkermann, gäjt ni für wänn me n Handwjerk kann.
Ackermann, Schlackermann, es geht nicht vor wenn man ein Handwerk kann. (Redensart, die die Nachteile des Bauern beschreibt, denn ein Bauer muß bei jedem Wetter, also auch Schlackerwetter, draußen arbeiten)


brouggen, brouggede, g ebrougget (m) | brauen
Dat Beer van djer Bruggerigge kannste ni drinken, de konnt kinn vernünftech Beer bruggen. Bruggen un Bakken gerött ni jümmer.
Das Bier von der Brauerei kannst du nicht trinken, die können kein vernünftiges Bier brauen. Brauen und backen gerät nicht immer. (Redensart, wenn z. B. der Kuchen nicht geraten war)

 

Kommentare:

gut so wie et geht

Al.So
Antworten

Ganz besonders hier.

ichauch
Antworten

Kommentare schreiben ist schön.

redaktion
Antworten


 

Urheberrecht

Alle auf diesen Seiten veröffentlichten Texte, Wörterbücher und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Jede Verwendung dieser Texte oder Abbildungen ist ohne die ausdrückliche und vorherige Zustimmung der genannten Urheber oder des Seitenbetreibers urheberrechtswidrig und strafbar. Dies gilt insbesondere für jede Vervielfältigung, Übersetzung, Veröffentlichung oder Verwendung in elektronischen Systemen. Für rein private Zwecke stimmen die Rechteinhaber einer Verwendung hiermit zu. Diese allgemeine Zustimmung ist jederzeit frei widerrufbar.